Pace Diagnose Tool - green car magazine

PACE – Diagnose per ODB-Dongle

In der letzten Ausgabe haben wir den PACE Link und die dazugehörige App in unserer Gadget-Rubrik vorgestellt – jetzt haben wir ihn selbst getestet. Der Pace-Link ist ein OBD-Dongle, der an die Diagnoseschnittstelle des Autos angeschlossen und dann per App mit dem Smartphone verbunden wird. So lassen sich Fehlermeldungen oder allgemeine Fahrtdaten bequem auslesen.

Die Verbindung des PACE-Link mit der App ist denkbar einfach: Den OBD-Dongle in die Schnittstelle stecken, die App starten und auf den Link drücken, schon verbindet er sich mit der App. Zunächst müssen die erforderlichen Fahrzeugdaten ausgewählt werden, wozu allerdings eine Internetverbindung notwendig ist. Sind alle Daten vorhanden, kann die PACE-App jetzt alle Fahrzeugdaten mit dem Performance-Monitor anzeigen.
Auf dem Performance-Monitor werden Live-Daten wie Motorlast, Geschwindigkeit, Verbrauch, Reichweite oder Öltemperatur angezeigt. Im unteren Bereich kann außerdem eine Karte angezeigt werden (Google Maps). Mit einem Swipe nach oben kann der Performance-Monitor in den Race-Modus umgeschaltet werden. Hier wird auch die Querbeschleunigung und die aktuell abgerufene Leistung angezeigt.

Über TRIP können die Daten der letzten Fahrten angezeigt werden. Neben Verbrauch, Distanz, durchschnittlicher Geschwindigkeit und Fahrtkosten wird automatisch eine Kartendarstellung der Fahrt erstellt. Die PACE-App liefert noch weitere Funktionen (ohne Bild): automatischer Notruf, Spritspartrainer, Tankstellenfinder, Find-my-car-Funktion und Benzinkosten-Tracking. Bei der Fehlercode-Analyse können die Fehlercodes aus dem Speicher des Fahrzeuges herausgelesen werden. Die App gibt dabei Tipps, wie der Fehler behoben werden könnte oder ob eine Werkstatt aufgesucht werden sollte – eine sehr praktische Funktion. Auch die Notruffunktion ist sehr nützlich; der PACE-Link erkennt einen Unfall und kann den Rettungsdienst automatisch verständigen.

Pace Diagnose Tool - green car magazine
Pace Diagnose Tool – green car magazine

Ein elektronisches Fahrtenbuch protokolliert die Fahrten finanzamtskonform und stellt eine Zusammenfassung zur Verfügung. Hier kann ausgewählt werden, ob die Fahrt privat, geschäftlich oder ein Arbeitsweg war. Die App muss für das Fahrtenbuch nicht geöffnet sein; die Daten werden auch im Hintergrund übertragen, wenn das Smartphone mit dem PACE-Link verbunden ist. Das digitale Fahrtenbuch kann am Ende des Monats online angezeigt und ausgedruckt werden, um es beispielsweise dem Arbeitgeber vorzulegen.

Link auf Anbieter-Homepage:

Anbieter-Homepage

Addendum:

Artikel aus dem green car magazine IV/2017 – mehr Informationen unter:

Abonnement

Facebooktwitter