Zum Inhalt springen
Schweiz Autos 2021 - ©VRD - stock.adobe.com

BEV-Absatz in der Schweiz stagniert nach Ende der Förderung

Die Schweiz ist nicht Mitglied in der EU und fährt einen eigenen nationalen Weg in der Förderung des Elektroautos. Während gerade in Norwegen und Deutschland hohe staatliche Prämien für einen Kaufanreiz sorgen, sorgte in der Schweiz eine Aufteilung in nationale und kantonale Fördermaßnahmen für regionale Besonderheiten. Die Förderungen sind jetzt ausgelaufen und die Karten bei den Neuzulassungen werden neu gemischt.

Ende der Förderung in 2024

Während die nationale Förderung zur Zeit noch batterieelektrische Fahrzeuge von der Automobilsteuer in Höhe von 4% des Fahrzeugwertes befreit war, gab es in den Kantonen ein breitgefächertes Förderprogramm mit einem möglichen Steuerbonus. Jeder Kanton und auch die Städte fahren ein eigenes Förderszenario. Damit ergaben sich dann auch von Kanton zu Kanton erhebliche Unterschiede bei den beliebtesten Fahrzeugen bei den Neuzulassungen. Diese Förderungen sind jetzt ausgelaufen.

„Nur einem starken Wachstum der Plug-in-Hybride um 14,1 Prozent ist es zu verdanken, dass der Marktanteil der Steckerfahrzeuge insgesamt leicht zunahm. Mit 1’582 Personenwagen, die über einen Benzin- oder Dieselmotor in Kombination mit einem über das Stromnetz aufladbaren elektrischen Antrieb verfügen, und den 2’364 Elektroautos lag ihr Gesamtmarkanteil im Januar bei 25,9 Prozent – 0,2 Prozentpunkte über dem Jahresauftakt 2023. Hybridantriebe ohne Stecker machen 30,3 Prozent der Inverkehrsetzungen aus (+2,1 %), Benziner kommen auf 32,6 Prozent (-3,3 %) und bleiben Marktführer. Reine Dieselmotoren stecken in 11,1 Prozent der Neuwagen – ein bemerkenswerter, weil seltener Marktanteilsgewinn von 1,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahresmonat für den Selbstzünder.“(Quelle auto-schweiz)

Die Top-5 BEV-Neuzulassungen in der Schweiz:

Januar 2024

SKODA_ENYAQ_iV - Copyright Skoda

1. Skoda Enyaq

339 Einheiten

Tesla Model Y Copyright Tesla

2. Tesla Model Y

250 Einheiten

Volvo EX30 - Copyright Volvo

3. Volvo EX30

153 Einheiten

Audi Q4 e-tron quattro - Copyright Audi

4. Audi Q4

87 Einheiten

BMW ix1 - Copyright BMW

5. BMW iX1

71 Einheiten

Schweiz beliebt als Auswanderungsland

„Auswanderer aus Deutschland zieht es unter allen europäischen Staaten nach wie vor am häufigsten in die Schweiz. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hatten Anfang 2022 knapp 311 300 deutsche Staatsbürgerinnen und -bürger ihren Wohnsitz im Nachbarland. Ihre Zahl nimmt seit Jahren zu. Im Vergleich zu 2021 betrug der Zuwachs weniger als 1 % beziehungsweise rund 1 800 Personen.“ ( Quelle Statistisches Bundesamt / 06.09.2023 )

Addendum

Titelbild Schweiz Autos 2021 – ©VRD – stock.adobe.com

Bildmaterial Autos Copyright der Hersteller

Quelle. Statistik der auto-schweiz aus Bern

N. Hagedorn
Letzte Artikel von N. Hagedorn (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sieben + 11 =

Translate »