E-Mobilität hat Zukunft - Copyright: Gunnar Assmy @ fotolia.com

EXIT – Elektroautooffensive der globalen Automobilhersteller

Jaguar stellt komplett um


Schon Anfang des Jahres 2021 hat Jaguar Land Rover die Zukunftsstrategien präsentiert. Bereits ab 2025 sollen bei Jaguar nur noch Elektroautos gefertigt werden, bei Land Rover soll es mindestens ein reines EV pro Baureihe geben. Das bedeutet konkret: Sechs neue Jaguar-Modelle und eine neue Elektroplattform werden in den nächsten vier Jahren vorgestellt. Die großformatigen Sportwagen werden in den nächsten Jahren einige Neuheiten aufweisen und eventuell überrascht der Premium-Hersteller auch mit einem kompakteren Modell.


Mazda stellt kontinuierlich um


Mazda beschleunigt die Elektrifizierung seines Modellprogramms und macht laut eigenen Angaben einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität bis 2050. Das Unternehmen geht davon aus, dass bis 2030 ein Viertel aller verkauften Mazda-Produkte über einen vollelektrischen Antrieb verfügen und alle anderen Modelle teilelektrifiziert sein werden.
Zwischen 2022 und 2025 führt der japanische Automobilhersteller eine Reihe neuer Fahrzeuge auf Basis der Skyactiv Multi-Solution Scalable Architecture ein, vorwiegend in Japan, Europa, den USA, China und der ASEAN-Region. Dazu gehören fünf Hybridmodelle (ohne Mild-Hybride, inkl. Modelle mit Toyota-Hybridsystem), fünf Plug-in-Hybrid-Modelle und drei batterieelektrische Modelle. Weitere Details zu diesen Fahrzeugen werden in den nächsten Monaten kommuniziert.
Darüber hinaus entwickelt Mazda eine spezifische Plattform für Elektrofahrzeuge, die Skyactiv EV Scalable Architecture. Sie liefert die Basis für Elektroautos verschiedener Größen und Karosserieformen, die zwischen 2025 und 2030 eingeführt werden.


Volkswagen will Marktführer bei Elektroautos werden


Lange hat sich Volkswagen bei der Aufarbeitung der Dieselaffäre aufgehalten. Mit dem Einstieg von Herbert Diess als VW-Chef sind die Zielvorstellungen komplett auf die Elektromobilität fokussiert worden. Dabei soll Volkswagen bis spätestens 2023 wohl Weltmarktführer im Volumen bei den Elektroautos werden. Das eingeschlagene Tempo bei der Einführung der neuen ID-Modelle soll schon bis 2025 kontinuierlich fortgesetzt werden. Und spätestens dann soll auch der kultige ID.BUZZ die traditionellen T-Modelle in den Schatten gestellt haben.


Fazit


Allein im ersten Halbjahr 2021 sind spätestens mit der anvisierten Fertigstellung der europäischen Tesla-Gigafactory in Brandenburg alle Ampeln bei den traditionellen Autoherstellern zum Start ihrer Elektrooffensive auf Grün gesprungen. Mit den Vorgaben der Politik kann der Umstieg auf die Elektromobilität in Europa noch beschleunigt werden.

Addendum

Titelbild – E-Mobilität hat Zukunft – Copyright: Gunnar Assmy @ fotolia.com

N. Hagedorn
Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − vier =