Genfer Autosalon: Opel Ampera-e ab 2017

26. Februar 2016 Aus Von nh
Facebooktwitter
Opel Ampera e Copyright © GM Company

Opel Ampera e
Copyright © GM Company

Laut GM-Chefin Mary Barra erscheint der Opel Ampera-e im Jahr 2017 auf dem Markt. Er soll eine deutlich größere Reichweite als das Vorgängermodell erreichen.

Die Batterien sind extraflach im Fahrzeugboden installiert. Diese Unterflurbauweise ermöglicht die ungewöhnlich kompakten Proportionen des Ampera-e und schafft zudem im Innenraum viel Platz für fünf Passagiere sowie einen Kofferraum in der Größe eines Kompaktklasse-Fünftürers.

Über die Reichweite des Autos kann zurzeit nur spekuliert werden. Am wahrscheinlichsten sind Werte wie beim Pendant auf dem US-Markt, dem Bolt. Damit entspräche die Kapazität der Energiespeicher circa 60 kWh und würde eine Reichweite von circa 300 km (je nach Fahrweise und Temperatur) abdecken.

Facebooktwitter