Zum Inhalt springen
Infiniti Q50 Hybrid - Copyright green car magazine

Infiniti Q50 S Hybrid – Drive the difference

Die Hybrid-Antriebe erreichen inzwischen die Premium-Automobile. Die Nobelmarke Infiniti von Nissan bietet hier eine besonders dynamische Variante beim neuen Q50 an. Mit insgesamt 360 PS Systemleistung aus einem V6- und Elektromotor, gekoppelt mit einem 7-Gang-Wandlergetriebe, bietet der Q50 eine sehr sportliche Alternative mit einigen technischen Besonderheiten.
Der fein gearbeitete Sportwagen erregt bereits durch die eigenwillige dynamisch akzentuierte Form die Aufmerksamkeit im Alltag, ein besonderes Lichtkantenspiel betont das Gesamtkonzept.
Nissan hat das Gesamtkonzept gegenüber dem Vorgängermodell feinjustiert und so wird man schon beim Einstieg auf der Fahrerseite angenehm durch die sportlichen Sitze mit sehr gutem Seitenhalt überrascht. Das ganze Cockpit erscheint wie aus einem Guss mit fließenden Übergängen gefertigt. Sitzbedingungen und diverse Einstellmöglichkeiten lassen sich für den jeweiligen Fahrer personalisieren. Alle Bedienelemente sind ergonomisch und übersichtlich angeordnet, die dunkel gehaltenen Hochglanz-Oberflächen sind ansprechend, nur manche Details sind etwas schlichter gehalten.

Infiniti Q50 Hybrid - Copyright green car magazine

Infiniti Q50 Hybrid – Copyright green car magazine

Ausstattung und Optionen

Zentral hinter dem Lenkrad befinden sich dem Sportwagenfeeling angemessen der Drehzahlmesser und die Geschwindigkeitsanzeige. Zentral in der Mittelkonsole sind in unserer Ausstattungsvariante zwei Displays übereinander gestapelt: oben das Navigationssystem und darunter das Multimediadisplay, das je nach Wunsch für alle Einstellungsoptionen, das Multimediamenü oder das Car-Infotainment genutzt werden kann.
Ausgestattet mit dem aufpreispflichtigen Multimediapaket gibt es dann auch ein Klangerlebnis mit der Bose-Soundanlage. Zwei Antriebssysteme mit unterschiedlichem Charakter Startknopf drücken, Messinstrumente einmal ausschlagen lassen und bis auf ein leises Sirren hört man beim Ein- und Ausparken nichts weiter von dem kompakten 67 PS starken Elektromotor, der den Q50 dank einer großen Lithium-Ionen-Batterie bis zu 80 km/h auf Kurzstrecken bewegt. Hier gibt der Sportwagen den umweltschonenden Eindruck an die verwunderten Passanten weiter.

Fahreigenschaften

Beherzter geht es dann schon bei der Einbindung des V6-Motors zur Sache. Je nach Einstellungen und gewähltem Fahrzeugmodus lässt sich die gesamte Leistung des Benzinmotors abrufen. Das starke V6-Aggregat mit 306 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment summiert das Gesamtpotenzial beider Antriebe auf 364 PS und 546 Newtonmeter, die den Allradantrieb in einen heftigen Vortrieb beim Kickdown vom Gaspedal versetzen kann. Das erlaubt dann den Sprint auf 100 km/h in 5,4 Sekunden und eine abgeriegelte Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Und hier zeigt sich die Kunst des Zusammenspiels beider Motoren, die harmonisch miteinander arbeiten. Angenehm im Fahralltag ist die zügige Abschaltung des V6-Motors, sobald man den Fuß vom Gaspedal nimmt und der Q50 in eine ruhige Gleitphase wechselt.
Mit dem Allradantrieb liegt der Q50 in allen Fahrsituationen präzise auf der Straße. Das Lenksystem bietet eine gut dosierbare Lenkung mit fühlbarer Rückmeldung. Das mit dem Allradantrieb gekoppelte Fahrwerk bietet einen direkten Kontakt zur Fahrbahn und so lässt sich das Auto in allen Fahrsituationen sicher bewegen. Der Fahrkomfort ist sportlich ausgelegt. Das Sparpotenzial ist für einen Sportwagen mit Hybrid-Antrieb fühlbar. Bei voller Drehzahlauslastung sind zwar Verbräuche bis zu 15 Liter möglich, aber im Durchschnitt pendelt sich der Verbrauch zwischen 7 und 10 Liter im Sommerbetrieb ein.
Im technischen Bereich glänzt der Infiniti mit einigen entlastenden Assistenzsystemen. Dazu zählen insbesondere der justierbare Abstandstempomat und der in die Beifahrertür integrierte Seitenwarner für Überholvorgänge sowie der Roundviewmonitor für das Ein- und Ausparken. Beim Q50 Sport Tech AWD Hybrid liegt der Grundpreis bei 61.750 Euro mit einem sehr umfangreichen Ausstattungspaket.

Fazit:

Der Q50S als Vollhybrid ist ein interessanter Sportwagen mit einem erstaunlich sicheren Handling im Alltagsbetrieb. Mit hohem Vortrieb lässt sich die 4,79 m lange Limousine mittels Allradantrieb wie auf Schienen durch Kurven und Lastwechsel führen. Für technikaffine Langstrecken- und Vielfahrer ist ein stimmiges Gesamtkonzept zu einem fairen PreisLeistungsverhältnis entwickelt worden.

Addendum:

Quellen: green car magazine Ausgabe Dezember 2016 / Technische Daten und Video Infiniti

Testzeitraum : September 2016

Link zur Herstellerseite Infiniti Q50

N. Hagedorn
Letzte Artikel von N. Hagedorn (Alle anzeigen)
Schlagwörter:
Translate »