Jaguar I-PACE - Copyright Jaguar

Jaguar I-Pace 2018

Das erstes Elektroauto von Jaguar wird ein SUV: Der I-PACE wird noch im ersten Halbjahr 2018 in den Handel kommen, kündigte der Hersteller auf der IAA 2017 an. Das neue Performance-SUV kommt mit Allradantrieb daher und besitzt somit zwei Elektromotoren, jeweils einen an Vorder- und Hinterachse mit einer Gesamtleistung von 294 kW (400 PS) und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm.

Die große Gesamtleistung führt ihn erwartungsgemäß zu einer guten Sprintzeit: knapp 4 Sekunden benötigt der I-PACE, um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Die sage und schreibe 90 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie soll das Elektroauto 500 Kilometer weit stromern lassen – im NEFZ-Modus. Der Akku lässt sich an einem 50 kW Gleichstrom-Anschluss in 90 Minuten auf 80 Prozent Kapazität aufladen. Sowohl die Elektromotoren als auch die Batterie wurden vom Hersteller selbst entwickelt, um eine angemessene Reichweite zu erzielen. Die Elektromotoren sollten zudem ein möglichst kompaktes Design und eine maximale Leistungsdichte erzielen. Der I-PACE soll auch im Winter eine gute Reichweite besitzen. Dafür wurde er mit einer Wärmepumpe ausgestattet, welche zum Aufwärmen des Fahrgastraumes Energie aus der Außenluft nutzt und nicht die Spannung der Bordbatterie anzapfen muss.

Nicht nur die Technik, sondern auch das Design des künftigen Elektroautos überzeugt: Die besonders für die Reichweite von Elektrofahrzeugen wichtige Aerodynamik spielt auch beim I-PACE eine große Rolle. Ein spitzes Heckende und geschickt platzierte Schächte sowie versenkte Türgriffe und markante Luftkanäle minimieren den Luftstrom. Das Elektro-SUV hat eine kurze Haube und damit einen latent aggressiven Look, der aber trotzdem unglaublich elegant wirkt – ein echter Jaguar eben.

Premiere auf dem Formel 1-Kurs in Monaco: Jaguar I-Pace

Der großzügige Innenraum rührt durch die Platzierung der Elektromotoren und dem Cab-Forward-Design des Elektro-SUV. Das Interieur ist vom F-TYPE Sportwagen inspiriert, was sich beispielsweise in der Fahrposition niederschlägt, welche deutlich niedriger ist als in üblichen SUV. Die freitragende Mittelkonsole trägt zwei Touchscreens, über die alle wichtigen Funktionen bedient werden können; ein virtuelles Kombiinstrument findet hinter dem Lenkrad Platz. Die authentischen und naturnahen Materialien im Innenraum, zum Beispiel unlackierte Nussbaumfurniere, geben dem Elektrofahrzeug einen einzigartigen Look. Durch das Panoramadach wird zudem im Innenraum in Verbindung mit den hellen Sitzen eine luftige Atmosphäre geschaffen. Dank des fehlenden Verbrennungsmotors hat der I-PACE nicht nur hinten, sondern auch unter der Motorhaube einen kleinen Laderaum, wodurch das Gepäckvolumen des Elektrofahrzeuges noch größer wird.

Das erste Elektrofahrzeug von Jaguar wird voraussichtlich zu einem Preis ab 77.850 Euro erhältlich sein – auf der Webpage des Herstellers kann sich der zukünftige Käufer – ähnlich wie beim Model 3 von Tesla – zum Kauf registrieren lassen.

Addendum: 

Artikel aus dem green car magazine Ausgabe I / 2018

Quelle und Fotos: Jaguar Land Rover

Weitere neue Modelle im aktuellen Heft unter:

Abonnement

Jaguar-Homepage – hier klicken

Facebooktwitter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.