Zum Inhalt springen
Photo by Alex Jumper on Unsplash

Lange Strecken – E-Auto vs. Verbrennungsmotor

Die Zunahme der Angebote an Elektromobilität ist in den letzten Jahren beachtenswert  gestiegen und nur die Ukraine-Krise hat die E-Autos ein wenig ausgebremst, da sowohl Öl und Strom plötzlich kostbare Energiegüter geworden sind. Aber E-Autos haben die Zukunft zweifellos noch vor sich. Die großen Probleme der Reichweite werden immer geringer, da mehr und mehr Ladestationen, kürzere Ladezeiten und mehr Komfort für die Fahrer inzwischen möglich sind.

Elektroautos auf dem Vormarsch

Elektroautos haben sich in den letzten Jahren durchgesetzt als die Alternative zum Verbrennungsmotor, die auf einer weitgehend grünen Energie basiert. Sicherlich ist auch der Strom mit Umweltbelastungen in der Produktion behaftet, aber das Benzin wird hier deutlich in den Schatten gestellt. Immer mehr Kunden entscheiden sich für ein E-Auto und der Trend geht ganz klar zum Einsparen der Abgase. Dieses Bewusstsein ist in der Gesamtbevölkerung inzwischen relativ verankert.

Die E-Autos benötigen eine ganz eigene Infrastruktur und Tankstellen haben zuerst umgestellt und stellen immer mehr Ladestationen, die technisch neuwertig kurze Ladezeiten ermöglichen, zur Verfügung. Aber auch an anderen Stellen der Stadt werden die Lademöglichkeiten vielseitiger und es ist auch visuell erkennbar, dass der Trend der E-Mobilität sich nicht mehr aufhalten lässt. Dies wird auch in der Zukunft noch weitere Umwälzungen bedeuten, da die Bedürfnisse der Fahrer anders gelagert sein werden.

Konventionelle Autos

Die Nachteile der Verbrennungsmotoren sind augenscheinlich. Der CO₂-Ausstoß ist ein gesellschaftliches, sogar globales Problem, das nur durch eine gemeinschaftliche Anstrengung  stark eingedämmt werden kann. Trotzdem können sich viele nicht einfach so ein neues Auto leisten, weswegen es noch für einige Zeit nun mal der Fall seind wird, dass konventionelle Autos auf den Straßen unterwegs sind.

Bei E-Autos kann der Fahrer mit einem sauberen Gewissen unterwegs sein und dies entspricht dem gewachsenen ökologischen Bewusstsein der nachrückenden Fahrergeneration. Die Digitalität nimmt ebenfalls zu und lässt sich mit den E-Autos ideal kombinieren. Online Angebote sind verfügbar  wenn das Auto still steht, um bei der Ladung der Batterie ein wenig Entertainment nutzen zu können.

Wartezeiten beim Laden

Die Wartezeit, die eine volle Ladung der Batterie benötigt, ist noch nicht optimal, hat sich aber in den letzten Jahren bereits dramatisch verbessert. Hier ist damit zu rechnen, dass sich noch weitere Fortschritte kurzfristig erreichen lassen. Es ist aber dennoch wichtig, sich für die Wartezeiten eine Strategie zurechtzulegen, die dann keine Probleme entstehen lässt. Dazu kann gehören, dass man an einer Ladestation auch eine Sitzgelegenheit vorfindet und mit dem Laptop bereits einige Arbeitseinheiten erledigen kann, was zu einer sinnvollen Nutzung der Zeit führt. Natürlich können auch persönliche Dinge erledigt werden.

Am schönsten aber ist es, wenn die Zeit verfügbar ist, eine heruntergeladene Folge einer Serie zu schauen oder einfach ein wenig Zerstreuung im Internet zu suchen und vielleicht ein paar Spielautomaten online aufzurufen. Dazu gehört auch das Entertainment, das von Games oder Online-Casinos angeboten wird. Dies kann zur Überbrückung von wenigen Minuten oder auch mehreren Stunden problemlos herangezogen werden. Das kann nicht nur der Fahrer für sich in Anspruch nehmen, sondern natürlich auch alle Mitfahrer.

Zusammenfassung

Das E-Auto hat die großen Vorteile, dass es sauberer unterwegs ist und den größtmöglichen Fahrkomfort bieten kann. Die Verbrennungsmotoren haben damit starke Konkurrenz bekommen und Innovationen werden eine immer größere Herausforderung für sie sein.

E-Autos bekommen ständig neue Features und haben inzwischen auch den Grad an Infrastruktur erreicht, der ein unkompliziertes Fahren selbst auf längeren Strecken ermöglicht. Die Wartezeiten beim Laden der Batterie haben sich verbessert, sind aber noch nicht ganz verschwunden. Hier werden aber auch in den kommenden Jahren noch neue Technologien helfen.

Titelbild

Photo by Alex Jumper on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

19 + 19 =

Translate »