Zum Inhalt springen

Audi A3 Sportback e-tron im Praxistest

Audi bringt mit dem Sportback e-tron das nach eigenen Angaben erste Audi-Modell mit Plug-in-Hybridantrieb auf den Markt. Dabei wird der bekannte 1.4 TSFI-Motor, der 110 kW (150 PS) leistet, mit einem E-Motor kombiniert, der 75 kW produziert. Gekoppelt gibt das eine Systemleistung von 150 kW (204 PS) für einen sportlichen Fahrstil. Gespeist wird der Elektromotor aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit 8,8 kWh, die unter der Rücksitzbank montiert wurde. Die Ladezeit an einem 380-V-Drehstromanschluss gibt Audi mit etwas mehr als 2 Stunden an.… Weiterlesen »Audi A3 Sportback e-tron im Praxistest

Volvo XC90

Volvo XC90 – T8 Twin Engine R-Design

Ein Interieur wie in einem Wohnzimmer: So verspricht es der Senior Vice President der Designabteilung: „Es ist hell und gemütlich wie in einem schwedischen Wohnzimmer. Sie werden sich hier so wohl fühlen, dass Sie gar nicht mehr aussteigen möchten.“ Was zeichnet den Volvo XC90 aus und was unterscheidet ihn von der Konkurrenz in der Oberklasse? Das Modellkennzeichen Twin kennzeichnet einen Trend in der Oberklasse der schweren SUV: Die Vorderachse wird von einem stark aufgeladenen Vierzylinder… Weiterlesen »Volvo XC90 – T8 Twin Engine R-Design

Porsche Panamera 4 E-Hybrid

Der Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 340 kW (462 PS) hat eine rein elektrische Reichweite von 50 km und verbraucht laut Hersteller 2,5 l/100 km mit einem CO2-Ausstoß von 56 g/km. Porsche nutzt bei seinem neuen Plug-in-Hybrid die Strategie des 918 Spyder: dem schnellsten Serienfahrzeug, das jemals die Nürburgring-Nordschleife umrundete. Der 652 kW (887 PS) starke Hybrid-Spyder bezwang die legendäre Rennstrecke in 6 Minuten 57 Sekunden; vor allem dank des zusätzlichen Schubs von zwei Elektromotoren. Diese Strategie ist nun auch im Panamera 4 E-Hybrid… Weiterlesen »Porsche Panamera 4 E-Hybrid

Sono Motors präsentiert bidirektionales Ladesystem - Copyright Sono Motors

Start-up Sono Motors stellt bidirektionales Ladesystem vor

Ein deutsches Elektroauto-Start-upUnternehmen stellt das Projektauto Sion vor. Das Unternehmen Sono Motors GmbH mit Sitz in München stellte Anfang August 2016 das Solarauto namens Sion auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo vor. Das Solarmobil Sion befindet sich augenblicklich im Studienstatus, das heißt in der Entwicklungsphase. Mithilfe der CrowdfundingFinanzierung konnten Geldmittel in Höhe von 260.480 Euro gesammelt werden und so die Entwicklung fortgesetzt werden. Zurzeit existiert ein Prototyp und im kommenden Jahr sollen laut Herstellerangaben drei zulassungsfähige Fahrzeuge als… Weiterlesen »Start-up Sono Motors stellt bidirektionales Ladesystem vor

BMW i3 profitiert in 2016 von den Fördermitteln

Die zur Förderung der Elektromobilität zur Verfügung gestellten Fördermittel wurden bisher nur zu einem geringen Teil in Anspruch genommen. Von den 600 Millionen Fördermitteln sind im letzten Jahr 16,1 Millionen in Anspruch genommen worden. Davon entfiel gut 64% auf reine Elektroautos. Die Kunden vom BMW erhielten gut 4,67 Millionen Euro Fördermittel, aufgeteilt zu fast 2/3 auf den BMW i3 und 1/3 auf die Plug-in-Version vom Zweier. An zweiter Stelle liegt Renault mit 3,32 Millionen Euro… Weiterlesen »BMW i3 profitiert in 2016 von den Fördermitteln

Blick auf den Akku der Karosserie eines Elektroautos. Copyright Patrick P. Palej @ fotolia.com

Der Antriebsakku im Elektroauto

Das wohl wichtigste und auch am meisten kritisierte Bauteil im Elektroauto ist – sieht man einmal vom Motor ab – die Antriebsbatterie. Im eigentlichen Sinne ist die Antriebsbatterie aber keine Batterie, sondern aufgrund ihrer Ladbarkeit im physikalischen Sinne ein Akku. In Elektroautos werden mehrere dieser Akkus zu einer Traktionsbatterie zusammengeschaltet. Diese besitzt im Vergleich zu herkömmlichen Batterien eine höhere Kapazität, welche durch viele hintereinandergeschaltete Batteriezellen erreicht wird. Die meisten heutigen Elektrofahrzeuge verwenden Lithium-IonenAkkus: Sie bieten… Weiterlesen »Der Antriebsakku im Elektroauto

Translate »