View from Pikes Peak - Copyright: samevig @ fotolia.com

Run to the Hills – 99. Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC)

Das legendäre Bergrennen am Pikes Peak, einem Berg der Front Range der Rocky Mountains im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado, findet 2021 am Sonntag, den 27. Juni, statt. Und das brüllend laute Getöse der getunten Verbrennungsmotoren, die auf dem Weg zum Ziel, das sich auf dem Gipfel in 4.301 Meter Höhe über dem Meeresspiegel befindet, durch die dünne Höhenluft rund ein Drittel ihrer Leistung verlieren, wird durch leistungsstarke Elektroautos zunehmend unter Druck gesetzt. 2014 belegten die Stromer noch die Plätze zwei und drei. Im Jahr 2015 gewann erstmals das Elektroauto mit der sperrigen Fahrzeugbezeichnung „e0 PP03 Elektroauto“ vom lettischen Hersteller „Drive e-0“ die offene Fahrzeugklasse.

VW I.D.R Pikes Peak Rekordfahrt 2018

Juni 2018 – An diesem Tag sollte für Volkswagen alles unter besten Bedingungen gelingen. Hätte man sich vorab eine passende Filmmusik als Untermalung aussuchen können, wäre der epische Walkürenritt als Orchestervorspiel zum dritten Akt der Oper Die „Walküre“ eine passende Untermalung zum nachfolgenden Spektakel gewesen. Die Fahrt war vom Start weg so imposant, dass selbst die begleitenden Helikopter mit ihren Kameras Mühe hatten, dem I.D.R zu folgen. In einem atemberaubenden Tempo erfolgte die Fahrt zum Gipfel. Am Ende blieb die gestoppte Zeit bei exakt 7:57.148 Minuten stehen. Und jetzt war allen Akteuren klar, das war ein Gesamtrekord für alle bisher eingesetzten Fahrzeuge.

Pikes Peak Bergrennen 2021

Das Bergrennen ist ein Klassiker und zieht alljährlich ein großes Publikum von Motorsportenthusiasten in ihren Bann. In mehreren Kategorien und verschiedenen Fahrzeugklassen werden die besten Bergfahrer ausgezeichnet. International erfolgreiche Fahrer aus dem Rallyesport nehmen jedes Jahr teil und so finden sich illustre Namen wie Sebastian Loeb, Per Eklund und sogar unsere Rallyelegende Walter Röhrl in der Siegerliste der vergangenen Jahre wieder.

In den letzten Jahren sind die Elektroauto-Entwickler immer weiter vorne auf den Podestplätzen vertreten. Der Leistungsverlust der Verbrennungsmotoren in den Höhenlagen begünstigt die sauberen Elektromotoren auf dem Weg zum Gipfel. Und was passt besser zusammen als ein emissionsfreies Siegerauto mit einer unvergleichlichen Naturlandschaft?

Am 27. Juni 2021 findet das nächste internationale Bergrennen statt. Die Autos werden dabei unterteilt in 6 Fahrzeugklassen:

Unlimited

Hier starten die interessantesten Prototypen, eine nahezu unbeschränkte technische Freiheit erlaubt viele Innovationen im Einsatz. Die Vorschriften gelten vor allem im Bereich Sicherheit.

Time Attack 1

Die Basis bildet das Serienfahrzeug, Motortuning und verbesserte Aerodynamik sind in Grenzen erlaubt, Zweirad- und Vierradantrieb sind möglich.

Pikes Peak Cup

Hier starten Rennfahrzeuge, die einem Hersteller-Markenpokal entsprechen.

Open Wheel

Hier starten einsitzige Prototypen mit einem konventionellen Motor. Zweirad- und Vierradantrieb sind erlaubt. Das Mindestgewicht ist abhängig von Motor- und Antriebsart (Prototypen).

Pikes Peak Open

Hier gehen Serienfahrzeuge an den Start inklusive Motortuning und verbesserter Aerodynamik. Es gibt Zweirad- und Vierradantrieb, ein Mindestgewicht ist vorgeschrieben.

Exhibition

Hier starten alle Fahrzeuge, die nicht in eine der anderen Klassen passen. Die Entscheidung trifft die Rennleitung.

Die Starterlisten findet Ihr unter:

Addendum

Titelbild: View from Pikes Peak – Copyright: samevig @ fotolia.com

Mehr Informationen zu aktuellen Elektroautos im Heft. Abo unter:

N. Hagedorn