Smart EQ wird ab 2022 in China produziert

Smart EQ wird ab 2022 in China produziert

8. Januar 2020 Aus Von Nils Hagedorn
Facebooktwitter

Der Smart EQ fährt einer neuen Zukunft entgegen. Am 8. Januar gaben Mercedes-Benz AG (Mercedes-Benz) und Zhejiang Geely Holding Group (Geely Holding) die formelle Gründung des global ausgerichteten Joint Venture smart Automobile Co., Ltd. für die Marke smart nach Erhalt der behördlichen Genehmigungen bekannt. Mit dem neuen Joint-Venture startet der Smart mit modifiziertem Erscheinungsbild inklusive einem neuen Produktionsstandort in China.

Der Blick auf das Jahr 2022

Der Blick in die Zukunft ist gerichtet auf das Jahr 2022. In einem 50:50 Joint Venture zwischen Daimler und Geely mit Sitz in China ist eine komplette neue Generation von smart Elektroautos geplant. Bis zur geplanten Markteinführung der neuen Fahrzeuggeneration wird der smart weiterhin am Standort Hambach in Frankreich ( EQ fortwo) und am Standort Novo Mesto in Slowenien ( EQ forfour) produziert.

Hambach wird zusätzlich eine neue Rolle im Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars übernehmen und in Zukunft ein Elektrofahrzeug der Kompaktklasse von Mercedes-Benz unter der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ produzieren. Mercedes-Benz investiert 500 Millionen Euro in das Werk Hambach und wird die Expertise seiner erfahrenen und motivierten Belegschaft nutzen.

Smart im Premiumsegment

Mit der Bekanntgabe der formellen Gründung des Gemeinschafts-Unternehmens wurden auch einige Details zur Ausrichtung in der Zukunft kommuniziert. Die neue Generation vonFahrzeugen wird laut Pressemitteilung vom weltweiten Mercedes-Benz Design-Netzwerk entworfen und durch das globale Engineering-Netzwerk von Geely entwickelt. Der zukünftige Produktionsstandort wird in China sein. Das Joint Venture wird im Rahmen der Fahrzeugentwicklung das smart Produktportfolio in das wachstumsstarke B-Segment, also vom Kleinstwagen zum Kleinwagen erweitern mit dem Fokus auf der Premiumklasse.

Als neuer globaler Hauptsitz des oint Ventures wurde Hangzhou Bay, Ningbo, mit operativen Vertriebsfunktionen in China und Deutschland festgelegt. Damit wird der bisher in Europa produzierte Smart in Zukunft als Premiumfahrzeug im Kleinwagensegment komplett neu aufgestellt für den chinesischen und europäischen Markt.

Facebooktwitter