Smart setzt einen Schwerpunkt auf electric drive

Smart setzt einen Schwerpunkt auf electric drive

23. September 2016 Aus Von N. Hagedorn
Spread the love

Laut eigenen Angaben setzt smart neben der gewohnten Agilität und dem kleinen Wendekreis, beim Zweisitzer 6,95 m wie beim konventionell angetriebenen Modellbruder, auf leise und emissionsfreie Elektromotoren. Die Ausstattungsvarianten sind wie bisher bei Farben und Ausstattungen individuell konfigurierbar. Ein wichtiger Faktor für Elektrofahrzeugkunden ist die Ladezeit. Der neue smart electric drive wird auch hier deutlich komfortabler: Serienmäßig verfügen alle Modelle über einen neuen leistungsstarken On‑Board-Lader. In den USA und Großbritannien beträgt die Ladezeit 2,5 Stunden und wurde damit im Vergleich zum Vorgänger halbiert. Über die „smart control“-App lässt sich der Ladevorgang bequem aus der Ferne überwachen und viele weitere Funktionen wie das intelligente Laden steuern. Das ist dann etwas moderater als bisher.

Ab 2017 soll ein leistungsstärkerer Schnelllader mit 22 kW verfügbar sein mit einer zugesicherten Ladezeiten innerhalb von 45 Minuten, aber nur wenn das Laden über 3 Phasen möglich ist.

Die smart fortwo electric drive Modelle laufen im Rahmen der Serienfertigung im smart Werk Hambach vom Band. Der smart forfour electric drive wird am Standort Novo Mesto (Slowenien) produziert. Ausgerüstet ist der smart mit einer Batterie der Daimler-Tochter Deutsche ACCUMOTIVE. Das Unternehmen mit Sitz im sächsischen Kamenz baut bereits seit 2012 das elektrische Herzstück des smart electric drive.

Im Heck des smart electric drive arbeitet ein 60 kW (81 PS) starker Elektromotor und überträgt seine Kraft über eine konstante Übersetzung auf die Räder. Aus dem Stand stellt er sofort ein kraftvolles Drehmoment von 160 Nm zur Verfügung. Die Reichweite beträgt rund 160 km – ideal für eine lokal emissionsfreie Mobilität im urbanen Raum. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 130 km/h zu Gunsten der Reichweite elektronisch abgeregelt.

Aufgrund der Leistungscharakteristik des Elektromotors kommt der smart mit einer einzigen festen Getriebeübersetzung aus. Schalten ist somit überflüssig – ein großer Vorteil im dichten Stadtverkehr. Zum Rückwärtsfahren ändert sich die Drehrichtung des Motors. Der Antrieb wird im Renault-Werk in Clèon in Nordfrankreich produziert.

Die Daten der neuen smart electric drive auf einen Blick:

smart electric drivefortwofortwo
cabrio
forfour
MotorFremderregter Drehstrom-Synchronmotor
BatterieLithium-Ionen-Akku
Batteriekapazität (kWh)17,6
Leistung E-Motor (kW/PS)60/81
Drehmoment E-Motor (Nm)160
EffizienzklasseA+
Beschleunigung
0-100 km/h (s)
11,511,812,7
Reichweite NEFZ (km)160155155
Höchstgeschwindigkeit (km/h)130
Ladedauer 20-100 % Haushaltssteckdose (h)6 (WEU/UK), 13 (USA)
Ladedauer 20-100 %

Wallbox (h)

3,5 (WEU), 2,5 (UK/USA)
Preis1 ab (Euro)21.94025.20022.600

 

1Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland

inkl. 19% MwSt.

Quelle: Presse-Information Daimler Communications

 

Addendum:

Trailer vom Smart electric drive

 

Trailer bereitgestellt durch smartpit.de

N. Hagedorn