Zum Inhalt springen

Elektromotor

e-up!

E-Up!dates – Modelljahr 2020

Volkswagen ist mit dem e-up! mit dem Zeitgeist unterwegs: trendige, zweifarbige Lackierungen wie „teal blue“ mit schwarzem Dach oder rot mit weißem Dach geben ihm einen hohen Wiedererkennungswert. Er ist auch Innen durchgehend im gleichen Farbton lackiert – ein guter Ansatz im Kampf gegen den Trend, ihn als reines Nutzfahrzeug anzusehen. Preislich startet der Cityflitzer, ausgestattet mit einem 60-kW-(82 PS)-Elektromotor und einem 32,3-kWh-Akku, bei einem Listenpreis von 23.000 Euro.

Der Volvo XC40 bekommt einen vollelektrischen Ableger - Copyright Volvo Cars

Volvo XC40 als Elektroauto feiert im Oktober Premiere

Der Volvo XC40 wird im Oktober in einer reinen Elektroversion vorgestellt. Der schwedische Automobilhersteller präsentiert sein erstes reines Elektroauto auf Basis des kompakten Premium-SUV. Volvo verspricht durch entsprechende Maßnahmen eines der sichersten Autos auf die Straße zu stellen.

Elektroauto an der Solartankstelle © Petair / Fotolia.com.

Solardächer sind ein wichtiger Grund für die Anschaffung eines Elektroautos

Welche Gründe sprechen für die Anschaffung eines Elektroautos? In einem Studienergebnis des neuen EndkundenMonitors von EuPD Research werden die wichtigsten Gründe für die Anschaffung eines Elektroautos dargestellt. Nachfolgend werden wesentlichen Gründe aus der Studie aus Sicht er EUPD zusammengefasst.

Aspark Owl IAA 2017

Rückblick IAA 2017 – Vorhang auf für die Elektroauto Concept Cars

Ein Rückblick auf die IAA 2017 reicht im ersten Moment, um sich die damaligen Fahrzeugkonzepte ins Gedächtnis zu rufen. Schon vor 2 Jahren wurden die bahnbrechenden Elektroautos in begrenzter Auswahl vorgestellt. Damals konnte BMW mächtig punkten, denn neben dem etablierten i3 wurde schon das leistungsstärkere BMW i3s-Modell vorgestellt.

Bosch übernimmt Elektromotoren-Hersteller EM-motive - Foto: Bosch

Bosch – Systemlösungen für die Elektromobilität

Für den Hersteller Bosch liegt die Zukunft in der Elektromobilität. Der Trend zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs ermöglicht Bosch das Herz der Autoindustrie zu erobern. Mit dem bereits vorgestellten Achsantriebssystem eAxle werden Getriebe, E-Maschine und Leistungselektronik in einem Gehäuse vereint. Durch die Reduzierung von Steckern, Kabeln, Dichtungen und Lager in der Herstellung wird der Antriebsstrang günstiger und effizienter. Das System lässt sich skalieren auf die Anforderungen des Fahrzeugherstellers.

Dr. Tilo Schweers, Entwicklungsleiter Alternative Antriebe Borgward Group AG - Copyright Borgward Group AG

Gastkommentar Dr. Tilo Schweers

Borgward arbeitet intensiv an der Elektrifizierung des Antriebsstranges und präsentiert auf der kommenden IAA 2017 ein rein elektrisches SUV auf Basis der Baureihe BX7 für den europäischen Markt. Der BX7 EV wird eine konkurrenzfähige Reichweite und akzeptable Ladezeiten bieten. Das sind jedoch nicht die einzigen Vorteile. Markentypisch wird dieses Modell unsere Kunden auch mit einem in dieser Klasse konkurrenzlosen Platzangebot, hohem Komfort, bestmöglicher Sicherheit, modernen Online-Infotainment und deutschem Design überzeugen. Damit ist der Leitgedanke von… Weiterlesen »Gastkommentar Dr. Tilo Schweers

Translate »