Toyota Prius Plug-in-Hybrid

Toyota Prius Plug-in-Hybrid

15. Februar 2017 Aus Von nh
Facebooktwitter

Die zweite Generation des Prius Plug-in bringt das Unternehmen einen weiteren Schritt in die Richtung, die CO2-Flottenemission zu reduzieren. Bei der Weiterentwicklung des Prius hat Toyota Änderungswünsche von Kunden berücksichtigt, die Erfahrungen mit der ersten Generation des Prius Plug-in sammeln konnten.

Die vierte Generation – erstmals mit Solardach

Toyota Prius - Bild-Quelle Toyoto

Toyota Prius – Bild-Quelle Toyoto

Der neue Prius vereint gleich zwei technische Weltpremieren: Ein Solar-Dach zur Verlängerung der Reichweite wurde ebenso entwickelt, wie eine Wärmepumpe, welche den Fahrgastraum vor Fahrtantritt klimatisiert. Die Höchstgeschwindigkeit im Elektrobetrieb konnte von den Entwicklern bei Toyota von 85 km/h auf 135 km/h gesteigert und die elektrische Reichweite auf 50 km verdoppelt werden.
Die erhöhte Reichweite stützt sich auf die neue LithiumIonen-Batterie mit einer Kapazität von 8,8 kWh, welche unter dem Gepäckraum eingebaut wurde. Durch einen speziellen Bau der Kurbelwelle konnte eine um 83 Prozent höhere elektrische Antriebsleistung für den Prius erreicht werden. Auch die maximale Ladeleistung der Batterie wurde von Toyota von 2,0 auf 3,3 kW erhöht – die Ladezeit verkürzt sich damit bei Nutzung von Typ2-Mode-3-Ladestecker auf lediglich 2 Stunden.
Das Design des Prius Plug-in-Hybrids beruht auf dem des neuen Prius. Allgemein ist der Prius länger, breiter und flacher als sein Vorgänger geworden und ein tieferer Windlauf und Heckspoiler heben die schlanke Silhouette und den tiefen Schwerpunkt des Prius hervor. Zudem sorgt ein umfassendes Aerodynamik-Paket für den geringsten Luftwiderstandsbeiwert seiner Klasse und damit für höchste Effizienz.
Durch die erstmals eingebaute Wärmepumpe kann der Innenraum durch den Einsatz elektrischer Arbeit effizient geheizt oder gekühlt werden. Das Solar-Dach erzeugt Elektrizität, die die Solar-Batterie auflädt und so die elektrische Reichweite des Prius pro Tag um ca. 5 km erhöhen kann. Während der Fahrt lädt das Solarsystem dann die 12-V-Batterie, um das Bordspannungsnetz zu entlasten.
Der Toyota Prius Plug-in-Hybrid hat eine gesamte Leistung von 90 kW (122 PS) und einen Kraftstoffverbrauch von 1,0 l/100 km; die CO2-Emissionen liegen bei 23 g/ km. Das Fahrzeug wird Ende des Jahres in Deutschland erhältlich sein.


Quelle und Bildmaterial: Toyota

Facebooktwitter