Zum Inhalt springen
Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate

Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate im Test

Seit der Vorstellung des Volvo XC40 als Kompakt-SUV im Jahr 2017 sind die Verkaufszahlen in Europa kontinuierlich von Jahr zu Jahr gestiegen. Dabei kombiniert die rein elektrische SUV-Version den emissionsfreien Antrieb mit einer ausgereiften Armada an Assistenzsystemen. Volvo will weiterhin die Sicherheitsmaßstäbe im Automobilbau setzen und rüstet daher die aktuellen Autos sowohl mit Fahrerassistenzsystemen auf und erhöht spürbar den Insassenschutz. Wir haben im relativ milden Winter umfangreich die rein elektrische und wohl zukunftsweisende Technik vom Volvo XC40 erfahren können.

Die Geschwindigkeit zum Umbau auf rein elektrische Autos wurden vom schwedischen Hersteller in den letzten Jahren fortlaufend aktualisiert. Für jedes Jahr ist in der Modelloffensive die Vorstellung eines neuen elektrischen Modells fest eingeplant. Schon 2030 fällt der Vorhang für die letzten Verbrenner, um das nächste Ziel einer klimaneutralen Produktion bis zum Jahr 2040 anzustreben. Dabei kann man den XC40 schon als erfolgreichen Taktgeber bezeichnen. In der von uns getesteten Version mit Frontantrieb und einem 170 kW/ 231 PS starken Elektromotor ist für europäische Anforderungen ausreichend motorisiert. Im Bereich der Spitzengeschwindigkeit ist er mit 160 km/h abgeriegelt. Das alte Klischee des Autos für Lehrer und Studienräte kann der ansprechend designte XC40 wohl getrost ablegen. Längst tritt er in direkter Konkurrenz zum BMW X3 oder Audi Q3.

Die Sicherheitsphilosophie

Dabei kann Volvo in Sachen Sicherheit gut punkten. Schon lange hat der Autobauer angekündigt, dass in den neuen Modellen kein Insasse mehr verletzt oder getötet werden soll. Und so wurde sorgsam diese Philosophie in technischen Lösungen realisiert. Das Ergebnis konnte sich schon 2018 beim ersten NCAP-Test sehen lassen. Im Bereich Insassenschutz wurden schon 97 % aller Anforderungen vollständig erfüllt. Dabei hilfreich sind unter anderem der Tote-Winkel-Assistent, die Kollisionsvermeidung und der Spurhalteassistent. Ebenso effektiv arbeiten beim Ein- und Ausparken die Notbremsassistenten für Hindernisse und den Querverkehr.

Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate
Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate

Komfort und Ergonomie

Die tradierten Werte aus hochwertigen Sitzen mit sehr gutem Seitenhalt und individuell speicherbaren Konfigurierungen bieten einen hochwertigen Langstreckenkomfort. Erweitert mit den heizbaren und belüftbaren Sitzelementen kann der Fahrkomfort komplett genutzt werden. Das Multifunktionslenkrad umfasst alle wesentlichen Bedienelemente für Geschwindigkeit, Media- und Telefonfunktionen und die adaptive Geschwindigkeitsregelung. Wünschenswert für die Zukunft ist noch ein Head-up-Display, das eigentlich üblich für das Premiumsegment ist.

Auf der Teststrecke

Für die Testfahrten haben wir bei den milden Wintertemperaturen vorwiegend Fahrten im Drittelmix über das Land Schleswig-Holstein gewählt. Interessant waren die Dynamik und die große Laufruhe in allen Geschwindigkeitsbereichen. Eine sehr komfortable Federung wird dank der Einzelradaufhängung mit guter Dämpfungscharakteristik erzielt. Ebenfalls hat die adaptive Geschwindigkeitsregelung durch einfache Aktivierung und schnelle Geschwindigkeitseinstellung per linkem Daumen überzeugt. Nach dem Ampelstopp wird durch einen leichten Druck auf das Strompedal das System wieder aktiviert.

Volvo Zulassungszahlen in Europa

Volvo XC40 ( alle Modelle)

2021      123.847

2020      110.254

2019      82.457

2018      47.298

2017      117

Quelle: carsalesbase.com

Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate
Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate

Preise und Sonderausstattungen

Das Rangieren wird durch die 360-Grad-Rundumsicht auf dem trapezförmigen Display sehr einfach für den kompakten SUV. Die totale Aufsicht und die Hindernisse werden optisch und akustisch zurückgemeldet. Während unserer Fahrten wurde mit allen eingeschalteten Verbrauchern ein Durchschnittsverbrauch von 28 kWh angezeigt. Das überrascht nicht wirklich, denn mit gut über 2 Tonnen Gesamtgewicht und dem hohen Luftwiderstand sind das realistische Werte bei niedrigen Außentemperaturen um die 5 Grad. Im Sommer sind aufgrund der der Einsparungen im Sektor Klimatisierung noch ein paar Einsparungspotenziale vorhanden. Die kombinierte WLTP-Reichweite wird von Volvo mit 416 Kilometern angegeben. Damit lässt sich immerhin ein entspannter Sommertrip planen und auch ein entspannter Urlaubstrip.

Der Volvo XC40 Recharge Pure Electric Single Ultimate mit dem höchsten Ausstattungspaket hat im aktuellen Modelljahr noch einen Basispreis von 56.690 Euro. Der Online Konfigurator von Volvo bietet aktuell nur Leasingmodelle für die aktuellen Versionen an. Hier startet die monatliche Leasingrate bei 939 Euro pro Monat für das Basismodell „Essential“. (Januar 2023)

Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate
Volvo XC40 Recharge Pure Electric Ultimate

Fazit

Der XC40 Recharge Pure Electric ist ein sehr beliebtes Modell in Europa. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis steht dabei in der harten Konkurrenz zu Audi, BMW und Mercedes im kompakten SUV-Premiumsegment. Die steigenden Verkaufszahlen in Europa sprechen eindeutig für den Volvo XC40. Die Chancen im Wettbewerb stehen mit dem sehr ansprechenden Design und der umfangreichen Sicherheitsausstattung gut.

Addendum

Praxistest im Winter 2022/2023

Wie gefällt Euch der Volvo XC40 Pure Recharge?

N. Hagedorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

17 − 1 =

Translate »