Zum Inhalt springen

ID.4

Polestar Space in Oslo - Copyright Volvo Cars Polestar

E-Auto Boom stockt im Januar 2023 in Norwegen

Der E-Auto-Boom hat in Norwegen ganz unterschiedliche Gewinner bei den Herstellern in den Fokus rücken lassen. Der Hersteller, der Elektroautos im Premiumsegment liefern kann, liegt ganz vorne in der Zulassungsstatistik wegen der hohen Steuereinsparungen. Der Markt ist sehr dynamisch, gefragt sind hochwertig ausgestattete Elektroautos.

Wintertest ID.4 im Winter 2022/2023

Minus 8 Grad, 15 cm Neuschnee – VW ID.4 Pro im Wintertest

Mitten in Dezember gibt es bei uns im echten Norden endlich mal wieder einen Wintereinbruch. Vor der Tür steht der ID.4 mit dem zu 80 % geladenen Akku, wir starten in den ersten Wintertest für einen Tag mitten im dichten Schneegestöber. Eine Handbreit Schnee hat sich schon wie ein Mantel über den ID.4 ausgebreitet. Also erst mal die Fenster freischaben und dann Platz nehmen im kühlen Sitz. Damit startet die Ausfahrt in den gefühlt ersten echten Winter seit Jahren im Dezember. Wie schlägt sich der ID.4 im Winter-Härtetest?

Schweiz Autos 2021 - ©VRD - stock.adobe.com

Jeder fünfte Neuwagen in der Schweiz fährt elektrisch

Die Schweiz ist nicht Mitglied in der EU und fährt einen eigenen nationalen Weg in der Förderung des Elektroautos. Während gerade in Norwegen und Deutschland hohe staatliche Prämien für einen Kaufanreiz sorgen, sorgt in der Schweiz eine Aufteilung in nationale und kantonale Fördermaßnahmen für regionale Besonderheiten. Wir werfen einen Blick auf die Elektroautoförderung und die beliebtesten Elektroautos.

VW ID.3 1st Edition 2021

ID.3 überrascht im Langstreckentest

Nach langen Monaten bis zum endlich freigegebenen Software-Betriebssystem für den ID.3 gehört der elektrifizierte Nachfolger des Golf im Jahr 2021 schon zum alltäglichen Straßenbild. Bei unserem Langstreckentest setzt er ein paar Maßstäbe, an der sich die Konkurrenz in der Kompaktklasse orientieren kann. Ein Blick auf die Referenzen beim ID.3.

Volkswagen LED ID.3

Volkswagen am Puls der E-Mobilität 2021 – Update

Der Stachel des verblassenden Dieselskandals scheint gerade bei Volkswagen die Motivation zu neuen, ehrgeizigen, klimaschonenden Projekten voranzutreiben. Unter dem Slogan ‚Way to Zero‘ hat VW seine Pläne zur Dekarbonisierung des Unternehmens und seiner Produkte visualisiert. Zumindest bilanziell will Volkswagen laut eigenen Angaben bis spätestens 2050 klimaneutral aufgestellt sein. Das schon 2018 propagierte Ziel, bis 2030 die CO2-Emissionen pro Fahrzeug in Europa um 30 % zu senken, wurde jetzt noch einmal neu kalibriert und auf 40 % festgelegt. Die enorme Nachfrage nach der ID-Familie kann wohl als Hauptursache für diese Verbesserungen angesehen werden. Quo vadis Volkswagen?

Volkswagen ID.4 - Copyright Volkswagen

Volkswagen ID.4 – Fahrspaß durch Fahrwerkstechnologie

Schon 2017 präsentierte Volkswagen das Modell des SUV ID.Crozz als Konzeptfahrzeug. Der ID.4 soll laut Markenvorstand Ulbrich zum globalen SUV-Projekt werden: „ein echtes Weltauto, das wir nicht nur in Europa, sondern auch in China und den USA produzieren und verkaufen werden.“ Dazu passt die offizielle Aussage des Konzerns, dass der ID.4 als bilanziell CO2-neutrales Fahrzeug auf den Markt kommen soll.

Translate »