>

<< Das eROCKIT läuft unter dem Tenor "innovative Disruption" >>

19. August 2020 0 Von Nils Hagedorn
Facebooktwitter

Bisher waren die S-Pedelecs mit bis zu 45 km/h die Tempomacher unter den Pedelecs. Jetzt startet das Startup Unternehmen eROCKIT Systems GmbH aus Hennigsdorf bei Berlin mit einem pedalbetriebenen Elektromotorrad durch. Die Kombination aus Pedelec und E-Motorrad hat eine deutlich höhere Performance und steht laut eigenen Credo für innovative Disruption im Markt. Im Interview mit ist Andreas Zurwehme, CEO / Geschäftsführender Gesellschafter eROCKIT Systems GmbH, blicken wir auf die Alleinstellungsmerkmale und das Marktpotential vom eROCKIT.

Ein neues Marktsegment

gcm: In den letzten Jahr hat sich der Absatz für Pedelecs gesteigert auf 1,36 Millionen Räder mit Elektroantrieb im Jahr 2019 . Das eRockit positioniert sich von der Geschwindigkeit und den technischen Innovationen deutlich über dem Pedelec, wo sehen Sie die wesentlichen Marktpotentiale ?

Es ist richtig, dass sich das eROCKIT durch Pedale bedient, daher begeistern sich viele Radfahrer für unser Bike. Und es ist richtig, dass das eROCKIT die Performance eines Motorrades besitzt, deshalb spricht es auch viele Motorradfahrer an. Das eROCKIT läuft unter dem Tenor „innovative Disruption“, dadurch gekennzeichnet, dass wir als (noch) kleines Unternehmen eine maßgebliche Veränderung vornehmen, nämlich die Verlagerung des herkömmliches Antriebsinterfaces, hier Gasdrehgriff, in die Pedale. Diese Veränderung positioniert das eROCKIT nicht neben oder gegen andere Technologien, sondern eröffnet ein neues Marktsegment, das der pedalgetriebenen E-Motorräder. Zusätzlich ist das eROCKIT ein Digger, will sagen es holt sich zusätzliche Marktanteile bei den Usern ab, die sich mit der alten Technologie nicht mehr zufrieden geben bzw. nach Veränderung streben. Diese zunächst Early Adopter genannten Kunden sind die Meinungsführer für das eROCKIT. In einer zweiten und dritten Welle sehe ich das eROCKIT allerdings in verschiedenen Modellvarianten als Produkt für die breite Masse, die sich modern, schnell, emissionsfrei und gesund fortbewegen will.

eROCKIT 2020
eROCKIT 2020

Die Alleinstellungsmerkmale vom eROCKIT

gcm: Angesichts des Preises eines Kleinstwagens fragen sich die Käufer, welche Alleinstellungsmerkmale sprechen für das eRockit ?

Es ist eher eine in Deutschland geprägte Unsitte Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Was bitte hat ein Kleinwagen als Preisreferenz mit einem Elektromotorrad zu tun? Das eROCKIT löst ein Problem, welches kein Pkw lösen kann, nämlich in der heutigen, übrigens weltweit in den Großstädten, massiven Verkehrsdichte noch effizient von A nach B zu kommen. Mit dem eROCKIT hebe ich die eingefahrenen Hierarchien im Straßenverkehr auf. Nicht der 5 Meter lange und 2 Meter breite Pkw macht das Rennen, sondern ein flexibles, agiles, schnelles und der heutigen Verkehrsdichte angepasstes Zweirad gibt die Pace vor. Die Alleinstellungsmerkmale – hier ist Plural angebracht – sind, dass das eROCKIT
1.) ein Elektromotorrad mit unbeschreiblichem Fahrspaß und ansprechender Reichweite ist
2.) das einzige Kraftfahrzeug ist, auf dem man sich bewegen muss, gar Sport treiben kann
3.) ein Energiespeicher von 6,6 KW/h ist, also seine Energie auch an andere Verbraucher abgeben kann, wenn es selbst gerade nicht gefahren wird

Auf den Preis reduziert muss man E Motorräder und große E-Roller heranziehen, dazu nur einige Beispiele:
Harley Davidson Live Wire ca. 35.000 Euro
Energica 23.000 Euro aufwärts
BMW Evolution 15.000 Euro aufwärts

Das eROCKIT ist eines der preisgünstigsten Elektromotorräder „Made in Germany“. Hinzu kommen unsere Leasing- und Finanzierungsangebote, die eROCKIT-Fahren ab 99€/Monat (mit Anzahlung) oder 190€ (ohne Anzahlung) ermöglichen.

Der Mensch wird durch die ständige Trittbewegung eins mit dem Fahrzeug

gcm: Werfen wir jetzt noch einmal einen Blick auf die Technik. Wo liegen die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale zu den Konkurrenten wie Elektroroller beziehungsweise Elektromotorrad ?

Die Unterscheidung liegt im intuitiven, kupplungsfreien Direktantrieb über die Pedale. Der Mensch wird durch die ständige Trittbewegung eins mit dem Fahrzeug, steht auf seinem eROCKIT im Mittelpunkt der Mobilität und erhält durch die Leistungswerte des Fahrzeugs ein nie dagewesenes Fahrerlebnis. Dabei ist die Bedienung denkbar einfach, denn Fahrradfahren können wir alle seit frühester Jugend. Für uns ist es eine natürliche, selbstverständliche Bewegung. Gepaart mit der rasanten Beschleunigung, einer Endgeschwindigkeit von ca. 90 km/h und einer satten Reichweite von 120 km beschert das eROCKIT nicht nur ein einzigartiges Fahrgefühl sondern es ist obendrein praktisch für alle, die zügig und umweltfreundlich von einem Ort zum anderen wollen, wie z.B. Pendler. Aber urteilen Sie selbst. Ich lade gerne zur Probefahrt ein. Und nochmal: eROCKIT eröffnet eine neue Fahrzeugkategorie wie Red Bull die Kategorie der „Energy Drinks“ eröffnet hat. Noch sprechen wir von Marktteilnehmern, Mitbewerber werden sich erst später heranbilden.

gcm: Herzlichen Dank, Andreas Zurwehme.

Addendum

Interview zum Marktstart vom eROCKIT im Sommer 2020

Titelbild: eROCKIT CEO Andreas Zurwhme Copyright @eROCKIT

Mehr Trends und Entwicklungen gibt es im aktuellen Heft. Abo unter

Facebooktwitter