Heckansicht eSprinter - green car magazine

Mercedes-Benz präsentiert eVito und eSprinter

Facebooktwitter

Neben der EQ-Serie im PKW-Bereich arbeitet der Automobilhersteller Mercedes-Benz auch im Kleintransporter-Sektor am Ausbau der Elektromobilität. Im Rahmen einer Pressevorstellung wurden die neuen Elektrotransporter eVito und eSprinter ausführlich vorgestellt und zu Probefahrten zur Verfügung gestellt. 

Das Modell eVito ist vor allem für den Kurzstreckenbereich konzipiert. Die Reichweite im Sommer beträgt circa 150 km und die volle Aufladung soll nach 6 Stunden wieder hergestellt sein. Der Einsatz kann im Vorfeld mit einer eigens entwickelten App simuliert werden. Damit kann der Nutzer vorab die Praxistauglichkeit und die erzielbare Reichweite überprüfen vor Tätigung der Investition.

Hier die ersten visuellen Eindrücke:

evito -Copyright Daimler / Mercedes Benz
evito -Copyright Daimler / Mercedes Benz
evito -Copyright Daimler / Mercedes Benz
evito -Copyright Daimler / Mercedes Benz
eVito , eSprinter, Fuel-Cell Wohnmobil - Copyright Daimler / Mercedes Benz
eVito , eSprinter, Fuel-Cell Wohnmobil – Copyright Daimler / Mercedes Benz

Die technischen Daten evito

Hierzu gibt es nähere Informationen in der Pressemeldung.

„Der batterieelektrische Antrieb leistet 84 kW und erreicht ein Drehmoment von bis zu 300 Newtonmetern, maßgeschneidert für den urbanen Einsatz. Die Höchstgeschwindigkeit lässt sich an den jeweiligen Einsatzzweck anpassen. Ist der eVito vorwiegend im innerstädtischen Bereich unterwegs, schont eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h die Energiereserven und vergrößert die Reichweite. Alternativ lässt sich eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h konfigurieren.

Der Midsize-Van kann mit zwei unterschiedlichen Radständen geordert werden. Die Basisversion mit einer Gesamtlänge von 5140 Millimetern verfügt über eine maximale Zuladung von 1073 Kilogramm und damit auf dem Niveau des Vito mit klassischem Antrieb. Die extralange Version kommt auf 5370 Millimeter. In seinem großzügigen Laderaum lassen sich Waren und Güter bis zu einer Zuladung von 1048 Kilogramm unterbringen. Das maximal zulässige Gesamtgewicht beträgt 3200 Kilogramm. Höchste Flexibilität mit einem Ladevolumen zwischen 6,0 bzw. 6,6 m3 gewährleistet auch die Positionierung der Batterien: Die Energiespeicher sind unter dem Fahrzeug angebracht und schränken den Laderaum somit in keinster Weise ein. “ ( Quelle Mercedes-Benz Pressemeldung)

Addendum

Quellen und Bildmaterial: Daimler / Mercedes-Benz

Mehr aktuelle Modelle findet ihr im aktuellen Heft.

Abonnement

Facebooktwitter