Verkaufsstart BMW i8 Roadster und Coupé

Verkaufsstart BMW i8 Roadster und Coupé

13. Juli 2018 Aus Von N. Hagedorn
Spread the love

Präsentiert wurde er bereits auf der Los Angeles Auto Show 2017 – nun kommt er in den Handel: Jetzt erscheint der BMW i8 Roadster zusammen mit der Neuauflage des BMW i8 Coupé auf dem Markt. Beide Modelle basieren auf der LifeDrive-Fahrzeugarchitektur, welche eigens für BMW-i-Automobile konzipiert wurde. Im Drive-Modul, welches aus Aluminium besteht, sind Antrieb, Hochvoltbatterie, Fahrwerk, Crash- und Strukturfunktionen integriert, die Fahrgastzelle ist aus carbonfaserverstärktem Kunststoff.

Die weiterentwickelte BMW-eDrive-Technologie treibt sowohl den neuen BMW i8 Roadster als auch das i8 Coupé an. Dabei wurde vor allem der Anteil der rein elektrischen Fahranteile ausgeweitet. Der Verbrennungsmotor wird nun nur bei extrem hoher Lastanforderung aktiviert und häufiger wieder abgeschaltet, das heißt, sobald eine gemäßigte Fahrweise erreicht wurde.
Um dies zu erreichen, wurde die Lithium-Ionen-Batterie des BMW weiterentwickelt. Die mittig im Unterboden angebrachte Batterie hat eine von 20 auf 34 Ah gestiegene Zellkapazität und kann so dem Elektromotor mehr Energie zur Verfügung stellen. Die Spitzenleistung konnte so um 9 kW (12 PS) auf 105 kW (143 PS) gesteigert werden. Auch die elektrische Reichweite der beiden Modelle ist gewachsen: Der neue BMW i8 Roadster kann nun eine rein elektrische Strecke von 53 Kilometer zurücklegen. Das neue BMW i8 Coupé schafft 55 emissionsfreie Kilometer (rund 50 Prozent mehr als bisher) – laut NEFZ-Zyklus, wohlgemerkt. Im Standard-Fahrmodus können beide Modelle bis zu einer Geschwindigkeit von 105 km/h rein elektrisch fahren – bei gedrückter eDrive-Taste sogar mit bis zu 120 km/h. Auch der Verbrennungsmotor des Roadsters und des neuen Coupés wurde weiter optimiert. Er entwickelt eine Höchstleistung von 170 kW (231 PS) und ein maximales Drehmoment von 320 Nm und ist serienmäßig mit einem Partikelfilter ausgestattet. Die Systemleistung des Antriebsstrangs der beiden Modelle wuchs auf 275 kW (374 PS). Für die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 benötigt das neue i8 Coupé 4,4 Sekunden; der neue i8 Roadster 4,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beider Modellen ist auf 250 km/h limitiert.

Der Kraftstoffverbrauch des neuen BMW i8 Roadsters liegt bei 2,1 Liter/100 km im NEFZ-Zyklus, der CO2-Wert bei 46 g/km. Werden beide Antriebsquellen genutzt, kann laut Hersteller der Pendlerverkehr im Stadtbetrieb und auf Landstraßen mit einem Verbrauch von weniger als 5 Liter/100 km bewältigt werden. Auf Langstreckenfahrten mit Landstraßen- und Autobahnpassagen soll das intelligente Energiemanagement den Durchschnittsverbrauch auf weniger als 7 Liter/100 km beschränken.

BMW i8 Roadster mit dem neuen Aerodynamik-Paket - Copyright BMW

BMW i8 Roadster mit dem neuen Aerodynamik-Paket – Copyright BMW

Der zweisitzige BMW i8 Roadster verfügt über ein gewichtsoptimiertes Textilverdeck, welches den tiefen Fahrzeugschwerpunkt des Plug-in-Hybriden unterstreicht. Das Softtop wird nach dem Öffnen vollständig im Heck des Fahrzeuges versenkt, während die Heckscheibe in eine Komfortposition gefahren wird, um in beliebiger Position als Windschutz dienen zu können.
Sowohl das Coupé als auch der Roadster besitzen die typischen Designmerkmale des i8, nämlich die nach vorne und oben öffnenden Flügeltüren sowie eine optimierte Aerodynamik.

Beide Modelle sind ab Juli 2018 erhältlich. Preise für den neuen BMW i8 Roadster beginnen bei 155.000 Euro; das neue i8 Coupé beginnt bei 138.000 Euro (Stand März 2018).

Addendum

Mehr aktuelle Autos und Neuheiten im aktuellen Heft.

Quellen: Bildmaterial und Informationen BMW

Abo unter

Abonnement

N. Hagedorn