Zum Inhalt springen
Lofoten Inselgruppe - Copyright: Iakov Kalinin @ fotolia.com

Elektrotrendsetter Norwegen im Überblick

Norwegen ist unabhängig von den Automobilherstellern. Aus diesem Grund kann Norwegen relativ frei über alternative Antriebsformen entscheiden und die Umsetzung entsprechend fördern. Wir haben im Überblick die wichtigsten Bestimmungen aus dem Transportplan und die Fördermöglichkeiten zusammengestellt.

 

Norwegischer Transportplan 2018–2029 (Zusammenfassung)

• Bis Zero Emission Vehicles (ZEVs) den Markt übernehmen, sollten vor allem Plug-in-Hybride verkauft werden – sie sollten in der Lage sein Bio-Benzin zu tanken.

• Ab 2025 sollten alle neuen leichten Fahrzeuge, sowie neue Stadtbusse und leichte Lieferwagen ZEVs sein (Neuzulassungen).

• Ab 2030 sollten alle schweren Kraftwagen, 75% der Fernbusse und 50 % der neuen Lastwagen ZEVs sein. (Neuzulassungen)
Um diese Ziele zu erreichen sollten einige Prinzipien befolgt werden:
• Steuervorteile für emissionsfreie und emissionsarme Fahrzeuge sollen fortbestehen

. • Emissionsfreie und emissionsarme Fahrzeuge sollten im Unterhalt günstiger sein als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

• Im Verkehr und beim Parken sollten ZEVs immer Vorrang haben.

• Ladestationen für ZEVs sollten so einfach erreichbar sein, dass auch längere Fahrten möglich werden – lange Wartezeiten müssen vermieden werden.

Das Infovideo gibt einen Überblick über die Zulassungszahlen

 

Steuervorteile

Elektroautos beim Kauf von Mehrwertsteuer (25 %) und norwegischer Registrierungssteuer befreit; keine Maut, keine Parkgebühren – Nutzung der Busspuren erlaubt. Aufgrund der Steuerausfälle sind Änderungen geplant.

Infrastruktur

Rund 4.000 Ladestationen mit Ökostrom, Ausbau von Ladestationen und Tankstellen für Kfz mit alternativen Antrieben. Auch öffentlicher Verkehr soll ab 2022 strombetrieben sein. Oslo: ab 2019 keine Autos in der Innenstadt – nur noch öffentliche und gewerbliche Autos ohne Schadstoffausstoß.

 

Addendum:

Quelle und Infovideo: green car magazine II / 2017

Mehr Information zu Norwegen und dem Transportplan gibt es im aktuellen Heft:

Abonnement

 

N. Hagedorn
Letzte Artikel von N. Hagedorn (Alle anzeigen)
Schlagwörter:
Translate »