IAA Splitter 2019

IAA Splitter 2019

23. September 2019 0 Von nh
Facebooktwitter

Der Live-Blog zur Internationalen Automobilausstellung 2019

Die IAA steht in diesem Jahr für viele Premieren im Bereich Elektromobilität. In diesem Jahr plant Volkswagen den großen Wurf im Hinblick auf zeitgemäße Elektroautos. Die Vorstellung des VW.ID3 von Vokswagen wird wohl die Zukunft auf Elektroautos bei der Kernmarke stellen. Die komplette Umstellung der Kraftfahrzeuge auf Elektroautos soll bis 2030 wohl abgeschlossen sein. Zusätzlich gibt es ambitionierte Ziele zum Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa. Wir berichten fortlaufend über spannende Entwicklungen.

### Volvo V60 künftig mit zwei Varianten vom Plug-in-Hybridantrieb ###

Volvo V60 - Copyright Volvo
Volvo V60 – Copyright Volvo

Wer sich für einen Volvo V60 entscheidet, kann künftig zwischen zwei alternativen Antrieben wählen, die sich an der Steckdose aufladen lassen. Während der T8 Twin Engine AWD als elektrifizierte Top-Motorisierung mit 288 kW (390 PS) Systemleistung ausschließlich den höchsten Ausstattungslinien R-Design und Inscription vorbehalten ist, wird der neue T6 Twin Engine AWD schon ab dem Ausstattungsniveau Momentum Pro angeboten. (Quelle Volvo)

### Honda e startet mit zwei Varianten ###

IAA 2019 - Honda e
IAA 2019 – Honda e

Nach der Vorstellung auf der IAA liegt der Preis für das E-Auto mit 100 kw Leistung in der Basisversion bei 33.850 Euro. Zieht man den von Bund und Hersteller gewährten Umweltbonus ab, zahlen Honda-E-Käufer für die Basisversion mit 100 Kilowatt Leistung 29.470 Euro. Wer die leistungsstärkere 113-Kilowatt-Version (Advanced) haben will, muss 36.850 Euro beziehungsweise 32.470 Euro mit Umweltbonus bezahlen laut Honda Pressemitteilung.

### Effizienter elektrisch fahren mit der Zweigang-Automatik ###

ZF Mobility Life Balance
ZF Mobility Life Balance

ZF erweiter das Angebot im Sektor Elektromobilität mit einer Zweigang-Antriebslösung.

ZF verspricht 5% Prozent mehr Reichweite und eine um 10% Prozent bessere Beschleunigung bei identischer Batterie. Um den Wirkungsgrad des elektrischen Achsantriebssystems zu erhöhen, entwickelte ZF eine elektrische Maschine mit 140 Kilowatt Maximalleistung. Fahrzeuge mit dem neuen Zweigang-Antrieb sollen laut Hersteller einen geringeren Energiebedarf aufweisen, was wiederum im Vergleich zu einem einstufigen Aggregat zu einer Reichweitenerhöhung um bis zu fünf Prozent führen soll.

### Weltpremiere – Volkswagen ID.3 mit drei Batteriegrößen ###

VoLkswagen iD:§ auf der IAA 2019
VoLkswagen iD:§ auf der IAA 2019

Der ID.3 wird zum Serienstart mit drei Batteriegrößen angeboten. Die Basisvariante hat einen nutzbaren Energiegehalt von 45 kWh und ermöglicht eine elektrische Reichweite von bis zu 330 Kilometern (WLTP). Der Einstiegspreis dieser ID.3 Version liegt bei unter 30.000 Euro. Darauf folgt eine Batterievariante mit 58 kWh; in diesem Fall bietet der ID.3 eine Reichweite von bis zu 420 Kilometern (WLTP). Der Energiegehalt der größten Batterievariante liegt bei 77 kWh, deren elektrische Reichweite bei bis zu 550 Kilometern (WLTP) liegt. Dank seiner Schnellladefähigkeit lassen sich beim ID.3 mit 100 kW Ladeleistung innerhalb von 30 Minuten rund 290 Kilometer Reichweite (WLTP) nachladen. ( Quelle Volkswagen)

### Hyundai Kona Elektro mit neuer Preisstruktur ###

Hyundai ändert die Preise für die Ausstattungspakete

Die Preise im Detail

  Kona Elektro mit Paket TREND mit Paket STYLE mit Paket PREMIUM
100 kW/136 PS, 39,2 kWh Batterie 34.400 € 35.800 € 38.500 €
150 kW/204 PS, 64,0 kWh Batterie 41.400 € 44.100 € 48.000 €

Zusätzlich kann der Kunde eine Metallic-Lackierung (590 Euro) und in Kombination mit den Paketen Style oder Premium ein Panorama-Glasdach oder eine zweifarbige Dachlackierung (jeweils 600 Euro) ordern. (Quelle Hyundai)

### Porsche erhöht Beteiligung an Rennsportwagen-Schmiede Rimac ###

Rimac Concept Two - Copyright Rimac Automobili
Rimac Concept Two – Copyright Rimac Automobili

Porsche hat seinen Anteil von bisher zehn Prozent an der kroatischen Technologie- und Sportwagenfirma Rimac auf 15,5 Prozent erhöht. Laut Pressemeldung von Porsche am Freitag (6.9.2019) wird die seit Mitte 2018 bestehende Entwicklungspartnerschaft mit Rimac ausgebaut.
Auch die Konzernschwester arbeitet mit Rimac vorwiegend im Bereich Batterietechnologie zusammen. Erwartet wird, dass vor allem in der Reichweitenerhöhung der Porsche-Modelle positive Effekte erzielt werden können.

### e-up! Preissenkung und Reichweitensteigerung ###

Volkswagen setzt ein erstes Signal im Kleinwagensegment.

VW e-up! - green car magazine
VW e-up! – green car magazine

Der im Vergleich zum Vorgänger niedrigere Grundpreis beträgt 21.975 Euro (abzüglich aller Förderungen: 17.595 Euro). Darüber hinaus gibt es ein besonders attraktives Angebot zum Vorverkaufsstart: Vom 18. September bis zum 31. Oktober 2019 kann der e-up! ohne Sonderzahlung für nur 159 Euro im Monat geleast werden. Reichweite rauf: Die Reichweite steigt dank eines neuen Batteriesystems auf bis zu 260 km. Bei 40 kW DC-Ladeleistung (DC = Gleichstrom) reichen lediglich 60 Minuten, um die Akkus wieder zu 80 Prozent aufzuladen. ( Quelle Volkswagen)

Damit liegt der neue e-up zur Zeit in der Reichweite und im Preis/Leistungsverhältnis im Kleinwagensegment weit vorne im Vergleich zur Konkurrenz.

Addendum

IAA 2019 Live-Blog

Titelbild : Schema eines Elektroautos – Copyright Patrick P. Palej @ fotolia.com

Facebooktwitter