Zum Inhalt springen
Riva del Garda - Gardasee

Tipps für den Urlaub am Gardasee

Die Urlaubsregion Gardasee hat in den letzten Jahren unter dem Klimawandel einen deutlichen Wandel bei den Wetterkapriolen erlebt. Angefangen von anhaltenden Hitzeperioden in den Monaten Juli und August bis zu heftigen Gewittern und Hagelschäden bietet sich ein breites Spektrum an Wetterphänomenen an. Aber wer genauer hinschaut, wird die interessantesten Destinationen in dieser einmaligen Urlaubsregion entdecken können. Wir haben uns umgeschaut und ein paar wirklich interessante Reiseziele für Euch entdeckt.

Borghetto

Zu den schönsten Ortschaften Italiens gehört Borghetto, der heutige Stadtteil von Valeggio sul Mincio, liegt südlich des Gardasees am Fluss Mincio. Der Ort wurde 1400 gegründet, noch heute können Besucher die vielen Mühlen und Wasserräder aus dem Mittelalter bewundern, einige sind sogar noch in Betrieb.
Das malerische Borghette ist außerdem weit über seine Grenzen hinaus für seine hervorragenden Restaurants bekannt. Jährlich am 3. Dienstag im Juni findet das Tortellinifest „Festa del nodo d’amore auf der Ponte Visconteo (Viskontibrücke) mit ca. 4.000 Gästen an zwei ca. 600 m langen Tischen auf der Brücke statt. Ein Besuch der Brücke lohnt sich auch an anderen Tagen, Ponte VisconteBorghettoo ist ein mittelalterliches Damm- und Brückenbauwerk mit Festungscharakter. Nicht weit entfernt von Valeggio sul Mincio befindet sich die großartige Parkanlage des Parco Giardino Sigurtà, die man in den Frühjahrs- und Sommermonaten besuchen kann.

Parco Sigurtà


Mit seinen 600.000 m² gehört der Parco Sigurtà wohl zu den außergewöhnlichsten italienischen Landschaftsgärten. Die mehrfach prämierte, weitläufige Parkanlage erstreckt sich entlang des Flusses Mincio nahe des romantischen Örtchens Valeggio, und damit nur wenige Kilometer südlich des Gardasees.
Im März – April können Besucher die Tulipanomania bewundern, eine Million Blumenzwiebeln beginnen zu blühen. Im Mai findet der Rosenzauber statt, 30.000 wiederblühende Rosen verschiedener Art dürfen sich dann den Besuchern zeigen. Im Sommer ist unter anderem die Zeit der Lotusblumen, Wasserhyazinten, Hibiskus und vieler Seerosen auf den Teichen. Die Allee der blühenden Beete schenkt Blütenpracht zu verschiedenen Jahreszeiten, unter anderem Dahlien und Zinnien.
Der Park bietet noch andere Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die 400-jährige „Große Eiche“, Seerosen- und Karpfenteiche, ein Labyrinth aus Eiben sowie einen Kinderbauernhof mit Tieren. Es gibt einige Attraktionen, die man entdecken kann.

Weinfest in Bordolino
Weinfest in Bordolino

Weinfest in Bardolino


In der malerischen Stadt Bardolino am Gardasee findet jedes Jahr im September das Traubenfest statt. Einheimische und Touristen können dort die besten Weine probieren und die atemberaubende Aussicht auf dem Gardasee genießen. Während der fünftägigen Feierlichkeiten finden neben verschiedenen Verkostungen auch abendliche Musikkonzerte, Theateraufführungen und Paraden von Blaskapellen statt. Besucher können so an lauen Spätsommerabende direkt am See verweilen.

Isola del Garda

Die größte Insel im Gardasee ist die zauberhafte Insel, Isola del Garda, sie wird noch heute von der Familie Borghese Cavazza bewohnt. Von März bis Oktober öffnet die Familie alljährlich ihre Insel für Führungen. Der ca. 2-stündige Rundgang führt durch eine einzigartige Natur, die englischen und italienischen Gärten sowie einige der prunkvollen Zimmer der neugotisch-venezianischen Villa. Die Besucher der Insel erfahren spannende und interessante Geschichten, denn bereits seit Jahrtausenden ist Isola del Garda mit ihrer besonderen Lage als Kult- und Rückzugsort genutzt worden. Als Besucher fühlt man sich um Jahrtausende von Jahren zurückgesetzt, ein Besuch lohnt sich, es ist atemberaubend.

Abendstimmung in Lazise am Gardasee
Abendstimmung in Lazise am Gardasee

Outdoor-Touren in Riva del Garda

Riva del Garda ist die größte Stadt am nördlichen Gardasee. Die Bergwelt rund um Riva del Garda eröffnet unzählige Möglichkeiten Wanderungen, Mountainbiketouren, Klettersteige und genüssliche Radtouren durch eine wundervolle Natur zu unternehmen. Eine beliebte Strecke für Wanderer, Mountainbiker, oder E-Bikefahrer ist die Ponalstraße, der Bau begann 1848, die Straße galt damals als ein Meisterwerk des Ingenieurswesens, und verzaubert heute Touristen mit einer wunderschönen Aussicht. Die Straße ist für den Autoverkehr gesperrt, man gelangt von Riva del Garda aus zum kleinen Ledrosee. Die Altstadt von Riva oder die breiten Strände am Seeufer bieten ein genüssliches Ambiente, um den Abend ausklingen zu lassen.


Fazit


Eine Reise an den Gardasee bietet vielfältige Eindrücke und ist vor allem im Herbst eine Reise wert. Angenehme Temperaturen und ein großes Angebot an lokalen Veranstaltungen und Weinfesten lädt zu einem entspannten Urlaub ein.

N. Hagedorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

elf + eins =

Translate »