Zum Inhalt springen
Citroen Ami - Copyright Citroen

Citroën Ami – Against all odds

Kein Model, kein SUV, kein Platzverschwender … nur ein simples urbanes Elektrogefährt. Auf den ersten Blick erscheint der neue Ami wie die kleinen Retroflitzer aus den 50er Jahren, ein Heinkel-Kabinenroller auf vier Rädern. Auf den zweiten Blick entpuppt sich die Reduzierung auf eine überdachte Mobilitätslösung als cleverer Schachzug. Mit einer elektrischen Reichweite von bis zu 70 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ist es die urbane Entschleunigung. Jeder 16-jährige mit dem Führerschein der Klasse AM kann das Gefährt steuern. Während einige wenige Spezialisten auf den Umbau von Kleinstfahrzeugen im A-Segment setzen, steuert Citroën den Massenmarkt mit einem attraktiven Einstiegspreis von 6.000 Euro in Frankreich an.

Seit über 100 Jahren steht Citroën für mutige und innovative Ideen, um den Kunden den Zugang zur Mobilität zu erleichtern. Mit dem neuen Ami präsentiert die Marke ein urbanes, rein-elektrisches Modell, das sich durch ein kompaktes Design und herausragenden Komfort auszeichnet sowie Platz für zwei Personen bietet. Die Reichweite von bis zu 70 Kilometern sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ist der Citroën Ami gewähren die ideale urbane Mobilitätslösung und kann von jedem, der mindestens 16 Jahre alt ist und über den Führerschein der Klasse AM verfügt, gesteuert werden. Mit attraktiven Kauf- und Leasingangeboten und zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten definiert Citroën mit dem Ami die Mobilität neu.

Ami – Die City im Blick

Schlicht und einfach mal die Kunden mit einem überschaubaren Einstiegspreis und einer attraktiven Leasingrate zu gewinnen scheint sich Citroen mit diesem Modell auf die Fahnen geschrieben zu haben. Durch keine lokalen CO2-Emissionen bietet der Ami laut Hersteller zukünftig Zugang zu allen Stadtzentren und dabei leisen, komfortablen Fahrbetrieb. Mit einem gerade einmal 5,5 kWh großen Lithium-Ionen-Akku ist der Ami laut Citroen in nur rund drei Stunden an einer Haushaltssteckdose wieder voll aufgeladen.

Mit kompakten Abmessungen (Länge: 2,41 Meter, Breite: 1,39 Meter, Höhe: 1,52 Meter) und einem Wendekreis von nur 7,20 Metern macht der Ami das Fahren und Parken in der Stadt relativ einfach. Der Ami ist ausgelegt für zwei Passagiere plus Stauraum und damit bewusst nur einsetzbar im Stadtgebiet. Die Individualisierungsmöglichkeiten mit sechs unterschiedlichen Farbpaketen und die symmetrische Form verleihen dem Ami einen eigenen Charakter.

Ami – Die City im Blick

Schlicht und einfach mal die Kunden mit einem überschaubaren Einstiegspreis und einer attraktiven Leasingrate zu gewinnen, scheint sich Citroën mit diesem Modell auf die Fahnen geschrieben zu haben. Durch keine lokalen CO2-Emissionen bietet der Ami laut Hersteller zukünftig Zugang zu allen Stadtzentren und dabei leisen, komfortablen Fahrbetrieb. Mit einem gerade einmal 5,5 kWh großen Lithium-Ionen-Akku ist der Ami laut Citroën in nur rund drei Stunden an einer Haushaltssteckdose wieder voll aufgeladen.

Mit kompakten Abmessungen (Länge: 2,41 Meter, Breite: 1,39 Meter, Höhe: 1,52 Meter) und einem Wendekreis von nur 7,20 Metern macht der Ami das Fahren und Parken in der Stadt relativ einfach. Der Ami ist für zwei Passagiere plus Stauraum ausgelegt und damit bewusst nur im Stadtgebiet einsetzbar. Die Individualisierungsmöglichkeiten mit sechs unterschiedlichen Farbpaketen und die symmetrische Form verleihen dem Ami einen eigenen Charakter.

Mobilität für jedermann ab dem Sommer 2020

Die Details zum Preis- und Vertriebsmodell für Deutschland werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. In Frankreich liegt der Einstiegspreis laut Citroën bei 6.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer, das entspricht dem Umweltbonus, der zurzeit für Elektrofahrzeuge gewährt wird.
Carsharing-Fahrzeug: Zukünftig wird der Ami in ausgewählten Ländern im Rahmen des Free2Move Carsharings bereits ab 0,26 Euro/min zu mieten sein.
Zeitnaher Vertriebsstart: Bestellungen können in Frankreich bereits ab dem 30. März sowie im Laufe des Jahres auch in weiteren Ländern – darunter Deutschland, Spanien, Italien, Belgien & Portugal – aufgegeben werden. Die ersten Kundenauslieferungen sind in Frankreich für Juni geplant, in den weiteren Ländern zu einem entsprechend späteren Zeitpunkt.

Neue Vertriebswege für den Citroën Ami

100 Prozent Online: Der Ami lässt sich jederzeit im Internet entdecken, konfigurieren und erwerben. So verspricht es Citroën. Und damit werden neue Vertriebsarten eingeführt: In Frankreich wird der neue Ami in Kooperation mit Fnac Darty in den Partner-Läden erhältlich sein. Zudem wird der Ami in dezidierten, neuen mobilen Probefahrtzentren zu finden sein. Die entsprechenden Details zum Vertriebsmodell in Deutschland werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

„Seit 1919 gestaltet Citroën die Demokratisierung der Bewegungsfreiheit auf innovative und mutige Weise. Nun stellt die Marke eine neue, für jedermann zugängliche Lösung für urbane Mobilität vor: kompakt, schützend, zu 100 Prozent elektrisch, bezahlbar und all das ohne Führerschein. Der Ami soll ein echter Durchbruch beim Zugang zu urbaner Mobilität sein − eine Lösung, die möglichst nah an neuen Nutzungsgewohnheiten ist. Diese herausragende Idee war vor einem Jahr nur ein Konzept. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir sie heute in die Realität umsetzen.“, lautet das offizielle Statement von Vincent Cobée, CEO Citroën.

Generation Z im Blick

Die Generation Z ist die Generation, die zwischen 1995 und 2010 geboren wurde. Als Digital Natives sind sie mit digitalen Technologien aufgewachsen und ihr Statussymbol ist das Smartphone mit allen sofort verfügbaren Informationskanälen. Aus diesem Umfeld wächst ein ganzes Kaleidoskop an Bezeichnungen für die Kinder der Jahrtausendwende hervor, sie werden als Founders, Selfie-Generation, Post-Millennials oder Generation Edge tituliert.

Der Ami spricht diese Zielgruppe direkt an und bietet hierbei als Lösung eine Symbiose zwischen Smartphone und Mobilität an. Gleichzeitig bedeutet diese Mobilitätslösung jedoch einen weiteren Anreiz für die Zunahme des Individualverkehrs in den Städten.

Technische Daten
Länge: 2,41 m
Breite: 1,39 m (ohne Außenspiegel)
Höhe: 1,52 m
Wendekreis: 7,20 m
Gewicht ohne Batterie: <425 kg
Gesamtgewicht mit Batterie: 485 kg
Batteriekapazität: 5,5 kWh
Reichweite: Bis zu 70 Kilometer1
Höchstgeschwindigkeit: Bis zu 45 km/h
Anzahl der Passagiere: 2

Addendum

Artikel aus dem green car magazine

Quellen und Bildmaterial : Citroen

Aktuelle Tests und Trends gibt es im green car magazine. Abo unter

N. Hagedorn
Letzte Artikel von N. Hagedorn (Alle anzeigen)

Ein Gedanke zu „Citroën Ami – Against all odds“

  1. Zuerst war ich begeistert vom Citroen Ami,.Dann habe ich festgestellt, dass auch nicht als Option eine Klimaanlage erhältlich ist. Ohne Klimaanlage für Oldies ab 65 ein absolutes No Go bei diesem Klimawandel. Es tut mir leid, es gibt chinesische Elektro Zweisitzer mit Klimaanlage, die wenig mehr kosten (lieferbar aus Deutschland für Führerschein AM).
    Paul Jann

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Translate »