Sinnbild Ladestation

Sono Motors am Scheideweg

Facebooktwitter

Sono Motors werkelt weiterhin an einer Serienproduktion für das Modell Sion. Für die nach eigenen Angaben bisher über 8.000 Vorbesteller gibt es gute und schlechte Nachrichten. Während offensichtlich eine Partnerschaft mit Continental  festgezurrt wurde für die Antriebseinheit „Electric Drive Unit“, gibt es beim Akkupreis eine unliebsame Überraschung. Anstelle der schon 2016 angekündigten 4.000 Euro für den Akku mit 35 kWh wird aktualisiert zur Zeit laut Sono Motors der Preis auf 9.500 Euro eingeschätzt.

Während die Konkurrenz im Kleinwagensegment schon mit der Produktion gestartet ist, steht Sono Motors momentan in der Finanzierungsphase und wirbt via Crowdfunding um Finanzmittel, um die Serienfertigung zu realisieren. Der Akku kann sich zum echten Prüfstein entwickeln, kein Auto kann ohne Akku ausgeliefert werden. Eine sehr hohe Energiedichte soll zu einem leichten und kompakten Akku führen. Ziel ist auch eine Reduzierung des Kobaltgehaltes des Akkus. Langfristige Lieferverträge wurden Absicherung der Serienproduktion geschlossen. Das kompakte Elektroauto wurde bisher mit einem Einstiegspreis von 16.000 Euro ohne Akku angekündigt. Mit der erwarteten Preiserhöhung um für den Akku auf 9.500 Euro könnten die Crowd-investoren und Vorbesteller verschreckt werden.

Akkupreis steigt auf 9.500 Euro

Hierzu erklärt Sono Motors auf Facebook am 22. November: „Den Preis der Batterie schätzen wir heute auf circa 9.500 Euro. Uns ist bewusst, dass diese Neuigkeit für euch eine nicht unerhebliche Tragweite mit sich bringt. Weil für uns aber Transparenz und Ehrlichkeit wesentlich sind, möchten wir diese Entwicklung auch direkt mit euch teilen.“ Die Hoffnung, die jetzt einen Ausweg bedeuten kann, ist auf die Akkumiete zu setzen, das ergibt sich auch aus den heftigen Diskussionen auf Facebook. Hier soll der Korridor für die Miete bei 90 bis 140 Euro pro Monat liegen abhängig von Laufzeit, Kilometer pro Jahr
Viel schwieriger scheint jetzt aber eine Prognose zum Absatz für die Zukunft. Die Konkurrenz wird die Preiserhöhung wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Damit steht der Sion in einem schärferen Wettbewerb mit den etablierten Herstellen von Renault oder Volkswagen und auch mit dem bereits in die Produktion gestarteten e.G0 Life.

Solarfahrzeug Sion - Copyright Sono Motors
Solarfahrzeug Sion – Copyright Sono Motors

Geplanter Produktionsstart Ende 2019

Im Videostream bei Facebook wurden zu den Themen Akku und Kooperation mit Continental einige Fragen angenommen und ganz kurz in einer einfachen Talkrunde erklärt und dann auch noch einmal kurz die Graphik mit der prognostizierten Akkupreisentwicklung aus 2016 gezeigt. Im Augenblick gibt es noch keine definitiven offiziellen Aussagen zum tatsächlichen Produktionspartner und Produktionsstandort. Die vielen kontroversen Kommentare zeigen, das man sich von dem Gedanken eines preiswerten Elektroautos verabschieden muss. In Zukunft wird das neue Preis-Leistungsverhältnis im Wettbewerb vor allem durch die Alleinstellungsmerkmale des Sion zu begründen sein. Man darf gespannt sein, wie die potentiellen Kunden auf die Veränderungen reagieren werden.

Addendum

Aktuelle Entwicklungen und Praxistest gibt es im aktuellen Heft. Abo unter

Abonnement

Facebooktwitter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.